Deutsche Wanderjugend


Tipp des Monats

Der August-Tipp 2012

Wasserrad bauen

Was gibt es schöneres, als an einem warmen Sommertag mit Wasser zu spielen. Das selbstgebaute Wasserrad kann toll eingesetzt werden für Wasserlandschaften und kleine Versuche.


Basteltanleitung zum Herunterladen (pdf, 500KByte)

Alter:
ab 6 Jahre
Material: Ast mit 10 cm Durchmesser, 2 Plastikbecher (eckig z. B. Speisequark), Schere, Säge, 2 lange Nägel, Holzleim, 2 Äste mit Astgabel (wie ein Y), Schleifpapier

So wird das Wasserrad gebaut:

  • Von einem Ast mit 10 cm Durchmesser sägst Du eine ca. 5 cm dicke Scheibe ab. Rund um die Scheibe sägst Du in regelmäßigen Abständen 8 Schlitze, die ca. 1 cm tief sind. In diese Schlitze werden nachher die Schaufeln des Wasserrades gesteckt.
  • Für die 8 Schaufeln schneidest Du 2 eckige Plastikbecher auseinander. Aus jedem Becher werden 4 Schaufeln gefertigt. Die Schaufeln müssen 8 cm lang und 5 cm breit sein.
  • Die Seite der Schaufel, die in den Schlitz gesteckt wird mit etwas Holzleim bestreichen. Die Schaufeln anschließendin die Schlitze der Holzscheiben stecken. Den Leim trocknen lassen.
  • Für die Halterungen werden nun in die beiden Seiten der Holzscheibe je ein Nagel geschlagen. Den zweiten Teil der Halterung bilden die beiden Y-förmigen Äste. Die Äste werden am Fuß des „Y“ zugespitzt. Die Astgabel mit etwas Schleifpapier geglättet, so dass sich die Nägel gut drehen können.
  • Die Astgabeln werden nun in den Bachlauf gesetzt, soweit auseinander, dass unser Wasserrad noch dazwischen passt. Die Nägel sollen frei auf der Astgabel aufliegen.
© Andrea Metz | www.outdoor-kids.de | Deutsche Wanderjugend



« zurück


Copyright © 2006 | Deutsche Wanderjugend | All Rights reserved | Impressum | Datenschutz