Deutsche Wanderjugend


Tipp des Monats

Der Juni-Tipp 2016

Material: Wasserball, zwei Wasserschläuche,
Wasserzugang, Markierungen fürs Spielfeld
Gruppengröße: ab 4 Personen

So geht´s

Eine etwa 10x10m Große Spielfläche wird aufgezeichnet und in der Mitte aufgeteilt. Es bilden sich zwei Gruppen: Die Freiwillige Feuerwehr „Lodernde Flamme“ und die Berufsfeuerwehr „Wenn´s brennt, dann brennt´s“. Jede Feuerwehr steht an der Außenlinie des Spielfeldes und bekommt einen am Wasserhahn angeschlossenen Schlauch, der von einem Feuerwehrmann/frau übernommen wird.

Das Rettungsgut (Wasserball) wird auf die mittlere Trennlinie gelegt.
Die Einsatzleitung (Spielleitung) lässt die Sirene ertönen. Jetzt rennen die Feuerwehrleute los und versuchen das Rettungsgut hinter die Außenlinie der jeweils anderen Feuerwehr zu befördern. Das Rettungsgut darf dabei nur mit den Füßen vorangetrieben werden.
Die gegnerische Feuerwehr versucht die Konkurrenten nass zu spritzen,  um den Transport zu erschweren. Wer das Rettungsgut hinter die Linie der gegnerischen Feuerwehr schafft, ist wahrscheinlich klatschnass, hat aber das Rettungsgut in Sicherheit gebracht.

Die Spielanleitung als PDF zum Herunterladen: [51.6 KByte]

Graphik: Andrea Metz
Quelle: Uli Geissler, Wilde Spiele, Spiele, Spaß und Abenteuer für tobelustige und verwegene Gruppen



« zurück


Copyright © 2006 | Deutsche Wanderjugend | All Rights reserved | Impressum | Datenschutz